29.XII.1916 „Ein fröhliches neues Jahr wünsche ich Euch allen“

August von Mackensen (1849-1945) in der Uniform des 1. Leib-Husaren-Regiments

Wolfgang Husserl an M. und E. Husserl, 29. XII. 1915

Liebe Eltern!                    Etain, den 29. Dezember 1915

Ich esse jetzt mit den Herren der 1. Kompanie zusammen, mit denen wir (15. Kompanie) befreundet sind. Wir essen einfacher und Gott sei Dank billiger als bei der 15., wo die Repartition ca. 60 Mark im Monat ausmacht, während andere Kompanien nicht den dritten Teil davon ausgeben.

Zu tun habe ich nicht viel. Ich gehe vor- und nachmittags auf den Riegel und brauche morgens nicht so zeitig aufzustehen. Ich lerne bei meinen Gängen eine Menge Offiziere kennen.

Wieder ist eine neue Formation in E. erschienen, eine Festungsmaschinengewehrtruppe, etwa so viel wie eine Kompanie. Dem Regiment unterstehen jetzt 21 Kompanien. Die beiden Pionierkompanien mitgerechnet. Man erwartet an der Front allgemein eine Offensive gegen Frankreich. Mackensen soll mit einem Teil seiner Armee in Sedan sein. Dass bulgarische Truppen in Dresden feldgrau eingekleidet wurden, weiß ich von einem Offizier, dessen Vater beim Bekleidungsamt ebenda ist.

Wetter veränderlich. Neulich musste ich mich nach dem Riegel (Schanze V) noch in einem Kahn über einen 400 m langen See fahren lassen, jetzt hat das Wasser abgenommen.

Habt ihr die Photographien erhalten? Großmama sandte mir ein Weihnachtspaket, worüber ich mich sehr freute.

Was Nettes zum Lesen könnte ich sehr brauchen.

W.

Ein fröhliches neues Jahr wünsche ich Euch allen.

Schreibe einen Kommentar